Kartoffelfasern

Wer sich schon länger mit Low Carb beschäftigt, dem wird ein neuer Trend aufgefallen sein: Mehr und mehr Rezepte beinhalten glutenfreie Kartoffelfasern. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Hier erfährst du alles über Kartoffelfasern und sein Nutzen für eine Low Carb Diät.

Kartoffelfasern Low Carb

Was sind Kartoffelfasern?

Kartoffeln sind in einer Low Carb Ernährung in Maßen zu genießen, denn sie enthalten zwischen 15 und 17 Gramm Carbs pro 100 Gramm (um genau zu sein 15-17 Gramm Stärke, ein komplexes Kohlenhydrat).

Obwohl Kartoffelfasern aus Kartoffeln hergestellt werden, haben die Fasern deutlich weniger Kohlenhydrate. Denn in der Produktion wird den Kartoffeln neben Flüssigkeit ein Großteil der Stärke entzogen. Zurück bleiben hauptsächlich Ballaststoffe, sodass der Carb-Anteil auf ca. 8% (8 Gramm Carbs pro 100 Gramm Kartoffelfasern) sinkt. Dies mag so aussehen, als wären immer noch recht viele Carbs enthalten, der entscheidende Punkt ist jedoch, dass den Fasern neben Stärke das Wasser entzogen wurde. Du benötigst also weniger Kartoffelfasern als du normalerweise Kartoffeln benötigen würdest und sparst so ordentlich Carbs! Damit die Fasern gut verarbeitet werden können, werden diese abschließend sehr fein gemahlen, so dass sie leicht zu verarbeiteten sind.

Kartoffelfasern werden übrigens in Skandinavien bereits seit längerem als so genanne PoFiber in der Low Carb Küche verwendet.

Nicht verwechseln sollte man Kartoffelnfasern mit „Kartoffelmehl“, denn letzteres ist sehr stärkehaltig!

 

Wo kann man Kartoffelfasern einsetzen?

Kartoffelfasern lassen sich zum Kochen und Backen als kohlenhydratarme und glutenfreie Alternative zu Mehl einsetzen. Die Ballaststoffe in den Fasern quellen beim Kontakt mit Wasser auf, sodass sie z.B. Soßen verdicken und in Panaden oder Frikadellen zum Einsatz kommen.

Aber auch in Brot und Gebäck kann man PoFiber gut einsetzen: Die Fasern binden den Teig und geben dem Gebäck eine gute Konsistenz.

Vorteile von PoFiber

Die Vorteile lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • relativ niedriger Carb-Anteil (ca. 8%)
  • relativ niedrige Energiedichte (unter 200 Kalorien pro 100 Gramm)
  • hoher Ballaststoffanteil (ca. 65%)
  • quasi fettfrei (<0,1%)
  • gute Binde- und Saugfähigkeit
  • glutenfrei
  • vegan
Kartoffelfasern Produkt Low Carb
Mit diesen Kartoffelfasern haben wir gute Erfahrungen gemacht (Klick aufs Bild führt zu Amazon*).

Wir haben übrigens diese* Kartoffelfasern ausprobiert und sind damit sehr zufrieden: Es lässt sich aufgrund des feinen Mahlgrades sehr gut verarbeiten und schmeckt lecker kartoffelig. Da man für die meisten Rezepte nicht so viele von dem Produkt benötigt, kommt man mit einer Packung auch längere Zeit hin.

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

* Ich stimme zu