5 empfehlenswerte Sorten Obst für deine Low Carb Diät

Obst ist ohne Zweifel gesund für dich und deinen Körper. Denn Obst liefert wertvolle Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe wie Antioxidantien. Auf der anderen Seite ist in Obst jedoch auch immer Fruchtzucker enthalten: Welche 5 Obstsorten in einer Low Carb Ernährung besonders empfehlenswert sind, erfährst du im folgenden Artikel!

Das Problem mit dem Fruchtzucker

Wenn du dich nach den 5 Low Carb Regeln ernährst, so achtest du natürlich auf deine Zuckeraufnahme. Deshalb solltest du bei Obst darauf achten, welche Sorte du zu dir nimmst: Manche Sorten haben einen sehr hohen Anteil an Fructose (Fruchtzucker) und können sich deshalb negativ auf dein Gewicht auswirken. Besonders hohe Carb-Anteile haben getrocknete Obstsorten wie z.B. Rosinen (getrocknete Weintrauben) mit 68g Carbs pro 100g. Da haben Bananen mit 20g Carbs/ 100g noch vergleichsweise wenig, sollten aber trotzdem nicht allzu häufig auf dem Speiseplan stehen.

5 zuckerarme Obstsorten für Low Carb

1) Beerenfrüchte

beeren wenig kohlenhydrate

Beerenfrüchte sind ein Klassiker, wenn es um Obst in einer Low Carb Ernährung geht. Sie liegen allesamt deutlich unter 10g Carbs pro 100g, teilweise sogar unter 5g (Johannisbeeren). Saison haben Beeren in Deutschland im Sommer – verfügbar sind die ersten frühen Sorten ab ca. April/ Mai, die Saison reicht bis in den späten Herbst: Blaubeeren gibt es noch bis Anfang September, Erdbeeren bis Ende September, Brombeeren noch bis Mitte Oktober und Himbeeren bleiben uns sogar noch bis Ende Oktober erhalten. Ganz davon zu schweigen, dass es mittlerweile quasi ganzjährig einige importierte Beeren im Kühlregal im Supermarkt gibt.

Die folgende Übersicht gibt dir einen Einblick, wie viele Carbs in 100g der jeweiligen Beerensorte stecken:

  • Johannisbeeren: 4,8g Carbs / 100g
  • Himbeeren: 5,0g Carbs / 100g
  • Erbeeren: 5,5g Carbs / 100g
  • Heidelbeeren: 6,1g Carbs / 100g
  • Brombeeren: 6,2g Carbs / 100g
  • Stachelbeeren: 7,1g Carbs / 100g

Tipp: Du kannst auch auf tiefgekühlte Ware zurückgreifen und hast so jederzeit eine kohlenhydratarme Obstsorte zur Hand.

Und die Beeren sind nicht nur arm an Carbs, sondern supergesund: Insbesondere die sekundären Pflanzenstoffe, wie z.B. die Anthocyane in dunklen Beeren machen diese zum wahren Superfood. Weitere Superfoods, die sich zum Abnehmen eignen, findest du hier.

Eine Low Carb Ernährung ist mit leckeren, abwechslungsreichen Gerichten überhaupt nicht schwer. Manchmal braucht man jedoch ein wenig Inspiration, damit es in der Küche nie langweilig wird…

Damit Low Carb bei euch abwechslungsreich bleibt, haben wir für euch diese zwei Bücher mit unseren Lieblings-Low-Carb-Rezepten herausgebracht! Über 100 tolle Low Carb Rezepte warten auf dich, ausprobiert zu werden!

Worauf wartest du noch?

2) Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte Kohlenhydrate

Auch Zitrusfrüchte sind in einer Low Carb Ernährung in Maßen kein Problem. Besonders die sauren Früchte wie Limetten und Zitronen haben deutlich weniger als 5g Carbs pro 100g Frucht.

Die Früchte haben in der dunklen Jahreszeit Saison und sind von ca. Oktober bis April aus dem europäischen Ausland zu haben. Aber auch im Rest des Jahres bekommt man Zitrusfrüchte, die dann jedoch von weiter her, z.B. Marokko oder Südafrika, importiert werden.

Nachfolgend die Übersicht der häufigsten Zitrusfrüchte mit ihrem Carb-Gehalt:

  • Limetten: 1,9g Carbs / 100g
  • Zitronen: 3,2g Carbs / 100g
  • Grapefruit: 7,4g Carbs/ 100g
  • Orangen: 8,3g Carbs / 100g
  • Clementinen: 9,0g Carbs / 100g
  • Mandarinen: 10,1g Carbs / 100g

Zitrusfrüchte versorgen den Körper im Winter mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen: So enthalten sie vor allem viel Vitamin C, B-Vitamine und wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium und Kalium.

3) Wassermelonen

Melone Low Carb

Wassermelonen sind bei uns im Sommer im Handel, ungefähr von Juni bis September. Sie bestehen zu einem Großteil aus Wasser, nämlich zu 96% – daher rührt auch der Name 🙂

Dafür haben sie nur wenig Carbs, nämlich 8,3 Gramm Carbs pro 100g.

Wassermelonen haben nicht nur wenig Carbs, sie haben gleichzeitig einen hohen Gehalt an gesunden Nährstoffe: So sind gesunde Carotinoide, Vitamine (C/ B1/ B6) C, Eisen, Natrium und Kalium an Bord.

4) Aprikosen

Aprikose kohlenhydratarm

Aprikosen haben im Hochsommer (Juni/Juli) in Deutschland Saison zählen ebenfalls zu dem kohlenhydratarmen Obstsorten: In 100g stecken nur 8,5g Carbs.

Doch wie steht es um die weiteren Inhaltsstoffe von Aprikosen? Sie liefert ebenfalls reichlich Nährstoffe, so z.B. Kalium, Eisen, Kalzium, Phopshor und Carotin. Carotin kann der Körper in Vitamin A umwandeln – wichtig unter anderem für Haut und Augen. Außerdem enthalten Aprikosen Vitamin C, Vitamin B1 und B2.

5) Zwetschgen

Zwetschgen Low Carb

Zwetschgen sind eine typische Sommerfrucht und haben von Juli-August Saison.

Auch Zwetschgen dürfen in einer Low Carb Ernährung auf dem Plan stehen: Denn diese schlagen mit 8,8g Carbs pro 100g Frucht zu Buche.

Neben reichlich Ballaststoffen bieten Zwetschgen vor allem wertvolle Vitamine wie Vitamin A, Vitamin C oder Vitamin E.

Schreibe einen Kommentar

Kennst du schon unsere Low Carb Ebooks?