Maca – die peruanische Wunderwurzel

In diesem Artikel geht es um die Wirkung der Maca Wurzeln – Welche das sind und wie du davon profitieren kannst, erfährst du in diesem Beitrag!

Maca und seine Wirkung

Die Maca-Pflanze war bereits bei den peruanischen Hochvölkern sehr beliebt. Denn schon damals kannte man die Wirkung der Wurzel, die damals bereits als natürliches Aphrodisiakum galt.

Doch die moderne Wissenschaft konnte nachweisen, dass Maca noch einige Wirkungen mehr hat:

  • Schutz für die Nervenzellen: Eine Studie (1) konnte nachweisen, dass Nervenzellen dank Maca besser mit oxidativem Stress umgehen, diese also besser geschützt sind.
  • Schutz vor Sonnenbrand: Es konnte gezeigt werden (2), dass Maca, aufgetragen auf die Haut, vor der schädlichen UV-Strahlung durch die Sonne schützen kann.
  • Positive Auswirkungen auf Diabetes: Maca scheint auch einen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel zu haben, der bei Maca-Einnahme sinken kann (3), auf der anderen Seite kann der Insulin-Spiegel steigen (4). Beide Wirkungen sind gut für die Zuckerkrankheit Diabetes.
  • Besseres Lernen: Eine Studie (4) konnte zeigen, dass Maca das Lernen fördern kann.
  • Erhöhte Fertilität: Nachgewiesermaßen (5) kann Maca die Fertilität von Männern erhöhen, in dem die Bildung von Spermien erhöht wird.
  • Leistungssteigerung beim Sport: Eine Studie konnte nachweisen (6), dass die sportliche Leistungssteigerung durch die Einnahme von Maca gefördert werden kann.

 

Maca kann also mit einer Reihe nachgewiesener Wirkungen aufwarten, die es sinnvoll machen können, es regelmäßig einzunehmen. Auf maca-pulver.info erfährst du noch mehr detaillierte Informationen über die Wunderwurzel.

Eine Low Carb Ernährung ist mit leckeren, abwechslungsreichen Gerichten überhaupt nicht schwer. Manchmal braucht man jedoch ein wenig Inspiration, damit es in der Küche nie langweilig wird…

Damit Low Carb bei euch abwechslungsreich bleibt, haben wir für euch diese zwei Bücher mit unseren Lieblings-Low-Carb-Rezepten herausgebracht! Über 100 tolle Low Carb Rezepte warten auf dich, ausprobiert zu werden!

Worauf wartest du noch?

Wie gesund ist Maca?

Maca hat eine Vielzahl an gesunden Vitalstoffen, die sich besonders in der Wurzel in hohen Konzentration finden. Der Proteinanteil liegt bei den getrockneten Wurzeln zwischen 13 und 16% Proteine, dabei liefert die Wurzel einen sehr hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren, auf die unser Körper zwingend angewiesen ist. Auch Omega-3-Fettsäuren sind in der Wurzel reichlich vertreten, diese können sich positiv auf die Blutfette auswirken. Außerdem ist Maca ein guter Lieferant von Antioxidantien, die es dem Körper ermöglichen können, länger fit und gesund zu bleiben.

An Mineralstoffen liefern die Wunderwurzeln wertvolles Kalzium, Zink, Jod, Eisen, Kupfer und Mangan. Außerdem ist die Wurzel reich an Vitaminen.

Übrigens: Zwar hat Maca wie alle Wurzelgemüse einen hohen Anteil an Kohlenhydraten (ca. 65% bei getrocknetem Pulver), da man jedoch nur sehr geringe Mengen zu sich nimmt, fällt dies nicht weiter ins Gewicht. Du musst auf die positiven Wirkungen also auch bei einer Low Carb Diät nicht verzichten.

Fazit: Maca ist wirklich eine Wunderwurzel

Wie du siehst, ist die Maca-Wurzel nicht ohne Grund bereits seit der Inka-Zeit sehr beliebt. Die heutigen Studien zeigen, dass die potenziellen Wirkungen über die eines reinen Aphrodisiakums deutlich hinausgehen. Und da man nur geringe Menge an Maca-Pulver* benötigt, ist die Einnahme auch in Kombination mit Low Carb möglich.

Schreibe einen Kommentar

Kennst du schon unsere Low Carb Ebooks?