Kurkuma – Booster zum Abnehmen & für die Gesundheit

In diesem Artikel geht es um die Kurkuma-Wurzel, die aktuell als Superfood hoch gehandelt wird. Was steckt dahinter? Alle Infos zu Kurkuma findest du in diesem Artikel!

Kurkuma zum Abnehmen in Schale mit Kurkuma Knollen.

Kurkuma – Vom Ayurveda auf den heimischen Teller

Die Kurkuma ist ein klassisches Gewürz der Ayurveda – in Asien wird es seit mehr als 5000 Jahren genutzt und wird dort sogar als heilige Pflanze gehuldigt.

Heutzutage wird Kurkuma* als Superfood gehandelt und vielerlei Wirkungen zugesprochen. Es ist deshalb nicht nur als Gewürzpülverchen im Regal zu finden, mitterweile kann man auch die frische Knolle in jedem größeren Supermarkt finden.

Doch welche Wirkungen werden der Wunderknolle zugeschrieben?

Wirkungen von Kurkuma auf die Gesundheit

  • Antiinflammatorische Wirkung: Kurkuma wirkt antiinflammatorisch, das bedeutet, dass Entzündungen reduziert werden. Diese Wirkung wird durch das im Curcuma enthaltene Curcumin ausgelöst und kann durch die Wirkung auf verschiedene Enzyme Entzündungen vorbeugen oder hemmen.
  • Regenerative Wirkung: Die antientzündliche Wirkung des Curcumins beschleunigt die Muskelregeneration, sodass man sich bei der regelmäßigen Einnahme von Kurkuma nach intensivem Sport schneller erholt.
  • Darmberuhigende Wirkung: Kurkuma kann Entzündungen im Darm verhindern oder reduzieren. Wer also z.B. unter einem Reizdarmsyndrom leidet, der sollte sich Kurkuma genauer ansehen. Auch bei Luft im Darm oder Völlegefühl hilft Kurkuma.
  • Antidemenzielle Wirkung: Kurkuma soll außerdem die Bildung von Ablagerungen im Gehirn reduzieren und damit Alzheimer vorbeugen.
  • Anti-Tumor-Wirkung: Kurkuma soll zudem die Entstehung von Tumoren verhindern können und demnach krebsvorbeugend bzw. krebshemmend wirken.
  • Fettverbrennende Wirkung: Die wahrscheinlich für alle Leser am interessanteste Wirkung ist die Stimulierung der Fettverbrennung. Deswegen gehen wir gleich auch noch detaillierter darauf ein.

Wenn du dich für die gesundheitsfördernden Wirkungen von Kurkuma interessierst, so empfehle ich dir den folgenden Aufsatz der Uniklinik Freiburg: Kurkuma, von Prof. Chrubasik-Hausmann

Eine Low Carb Ernährung ist mit leckeren, abwechslungsreichen Gerichten überhaupt nicht schwer. Manchmal braucht man jedoch ein wenig Inspiration, damit es in der Küche nie langweilig wird…

Damit Low Carb bei euch abwechslungsreich bleibt, haben wir für euch diese zwei Bücher mit unseren Lieblings-Low-Carb-Rezepten herausgebracht! Über 100 tolle Low Carb Rezepte warten auf dich, ausprobiert zu werden!

Worauf wartest du noch?

Kann Kurkuma beim Abnehmen helfen?

Kurkuma kann beim Abnehmen helfen, indem das enthaltene Curcumin die Produktion und Sekretion von Gallensäuren ankurbelt. Diese wiederum sorgen dafür, dass die Fette in der aufgenommenen Nahrung optimal aufgespalten und verwertet werden. Die Verstoffwechselung von Fetten wird also durch Kurkuma gefördert – eine sehr hilfreiche Funktion, die beim Abnehmen helfen kann.

Einschränkend muss man aber auch sagen, dass Kurkuma in dieser Hinsicht kein Zaubermittel ist. In Kombination mit einer Low Carb Ernährung und Bewegung kannst du deinen Abnehmerfolg aber mit Kurkuma noch weiter fördern. Und als Bonus bekommst du die vielen gesundheitlichen Vorteile vom Curcumin.

Weitere spannende Infos zu Kurkuma findest du hier und zu anderen Nahrungsergänzungsmitteln hier.

Wie kannst du Kurkuma in deine Low Carb Diät integrieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, von den Wirkungen vom Curcumin zu profiteren:

1) Würzung deiner Gerichte

Mit Kurkuma kannst du in deiner Küche ein Reihe von Gerichten verfeinern, insbesondere bei asiatischen Gerichten kannst du mit Kurkuma eine würzige Note hinzufügen. Wirf doch mal einen Blick in unsere unseren leckere Curry-Gerichte!

Veganes Low Carb Gemüsecurry

2) In Smoothies und Tees

Auch in Getränken kannst du Kurkuma gut unterbringen. Würze deinen Smoothie doch mal mit einer Wurzel Kurkuma oder probiere unseren leckeren Kurkuma-Ingwer-Tee.

Kurkuma Ingwer Tee zum abnehmen

3) Als Nahrungsergänzung

Wenn du kein Fan von dem Geschmack bist oder eine besonders einfache Lösung suchst, so kannst du Curcumin auch in Pillenform zu dir nehmen. Für eine bessere Resorption ist die Kombination mit Piperin, einem Extrakt aus schwarzem Pfeffer, empfehlenswert, so wie z.B. in diesem empfehlenswerten Nahrungsergänzungsmittel*.

Kurkuma in der Schwangerschaft?

Ob Kurkuma in der Schwangerschaft empfehlenswert ist, wird zurzeit noch diskutiert. Die heutigen wissenschaftlichen Daten lassen noch keine Empfehlung für eine besondere Curcumin-Gabe zu. Hier muss noch weiter geforscht werden.

Fazit: Kurkuma tut dem Körper gut

Zusammengefasst kann man sagen, dass das Curcumin im Kurkuma ein wahrer Gesundheitsbooster sein kann. Und auch beim Abnehmen und der Verdauung kann Kurkuma behilflich sein – vor allem in Kombination mit unseren leckeren Low Carb Gerichten!

Schreibe einen Kommentar

Kennst du schon unsere Low Carb Ebooks?