Wie du Low Carb noch effektiver machst!

Low Carb kann dabei helfen, dein Gewicht zu halten oder zu reduzieren. Wer noch effektiver abnehmen möchte, für den haben wir diese fünf Tipps zusammengestellt: So wird deine Low Carb Diät noch effektiver! Es handelt sich dabei um bekannte Vorschläge, die sich vielfach bewährt haben. Sie werden dir dabei helfen, Low-Carb-Ernährungskonzepte wie das von Benjamin Oltmann noch effektiver umzusetzen, damit du so schnell wie möglich deine Traumfigur erhältst!

Frau mit Maßband und Salat, die mit Low Carb abnehmen will.

Tipp Nummer 1: Abnehmen im Schlaf

Der erste Tipp beläuft sich auf die Tatsache, dass nicht nur die Beschaffenheit des Nahrungsmittels, sondern auch der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme für das Abnehmen von Bedeutung ist. So ist abends der Verzicht auf Nahrungsmittel, die reich an Kohlenhydraten sind, noch wirkungsvoller als am Morgen, weil der Körper während der Schlafenszeit rund acht Stunden mit der Verbrennung der Energiereserven beschäftigt ist.

Da Kohlenhydrat-Speicher bei der Energiebereitstellung als erstes angezapft werden, kann sich der Körper bei der Verbrennung von Kalorien ohne die Carbs ganz auf die Verbrennung der Fette konzentrieren und die Lipolyse läuft auf Hochtouren.

Tipp Nummer 2: Getränke zum Abnehmen nutzen

Natürlich wirkt ein Gericht immer wichtiger als ein Getränk, trotzdem sollten wir nicht die Macht der Getränke unterschätzen. Dies wäre ein Fehler, weil wir dabei viele Potentiale ungenutzt lassen würden, welche die Getränke für unsere Low-Carb-Diät besitzen: Zum einen würdest du mit dem maßlosen Konsum von Cola, Fanta, Sprite, aber auch von rauen Mengen an süßen Fruchtgetränken jede Low-Carb-Diät sabotieren.

Übrigens helfen Getränke auch direkt beim Abnehmen. Jeder Liter Wasser, den wir tagsüber zu uns nehmen, führt zu der Verbrennung von immerhin 100 Kilokalorien!

Kaffee und schwarzer Tee besitzen hingegen die positive Eigenschaft, Heißhungerattacken durch ihren hohen Sättigungseffekt zu überwinden. Außerdem kurbeln die in diesen Getränken enthaltenen Bitterstoffe den Stoffwechsel an.

Tipp: Die Lipolyse funktioniert besonders gut im Zusammenhang mit einem Verdauungsspaziergang.

Generell gilt, dass auch Getränke nach den Kriterien wenig Zucker und wenig Kalorien ausgewählt werden sollten. Neben Wasser bieten sich hierbei vor allem Kaffee, Tees und grüne Smoothies an. Eine normale Tasse Kaffee verfügt zum Beispiel nur über zwei Kalorien, sofern er schwarz getrunken wird!

Tipp Nummer 3: Die Diät mit Genuss verbinden

Eine gute und nachhaltige Diät sollte keinen Widerwillen auslösen, sondern mit Genuss verbunden sein! Dies trägt entscheidend zur Motivation und damit zum Erfolg der Diät bei und vermeidet den gefürchteten Jojo-Effekt.

Deswegen ist es essenziell, dass dein Ernährungsplan vielseitig ist! Unsere Low Carb Gerichte helfen dir, abwechslungsreich und lecker zu essen.

So bleibst du besser am Ball, denn Genuss ist enorm wichtig für einen guten Abnehmerfolg. Wer sich bereits im Vorfeld auf seine Diät-Gerichte freut, bleibt leichter am Ball als jemand, dem diese ein Graus sind und er sie lediglich aus reinem Pflichtgefühl herunter würgt. Die Rezeptbücher von Benjamin Oltmann zeigen zum Beispiel, dass Gerichte auch mit wenigen Kohlenhydraten überaus schmackhaft sein können. Zudem sorgen diese im Gegensatz zu zuckerhaltigen Nahrungsmitteln für einen authentischen Genuss, da der süchtig machende Faktor Zucker wegfällt.

Gemüse hat bei der Low Carb Diät eine besondere Bedeutung aufgrund des hohen Nährstoff- und Ballaststoffgehalts bei einer geringen Kaloriendichte. Du kannst sogar die Vorteile einer veganen Ernährung mit Low Carb kombinieren.

Letztlich trägt auch das gute Gewissen zum Geschmackserlebnis leckerer Low-Carb-Gerichte bei: Denn Dinge, die mit einem guten Gewissen verzehrt werden können, schmecken im Endeffekt dreimal so gut.

Tipp Nummer 4: Feste Mahlzeiten einhalten

Menschen, die eine Diät absolvieren, unterscheidet vor allem der bewusste Umgang mit Lebensmitteln von den Menschen, die keine Diät absolvieren.

Die Nicht-Diätler essen machen sich keine oder nur wenig Gedanken um das Essen. Der nicht bewusste Umgang mit Essen kann aber auch dazu führen, dass beim Fernsehen Unmengen an Chips in sich hineingeschaufelt werden oder eine Tafel Schokolade über die Büroarbeit hinweg hilft.

Durch die ubiquitäte Verfügbarkeit von Nahrung essen viele Menschen nicht mehr, wenn sie hungrig sind, sondern einfach aus Gewohnheit oder als eine Art Freizeitbeschäftigung

Feste Mahlzeiten hingegen, auf welche die Nahrungsaufnahme beschränkt sind, helfen dabei, sich selbst sowie den eigenen Körper zu disziplinieren und verhelfen zu einer bewussteren Nahrungsaufnahme.

Zudem lohnt sich das Warten auf das nächste Mahl besonders, denn dann kann wieder mit Appetit gegessen werden. Dass diejenigen, die feste Mahlzeiten zu sich nehmen gegenüber denjenigen, die dies nicht tun, bei der Diät im Vorteil sind, hat noch einen anderen Grund: Wer nämlich dauernd Nahrung zu sich nimmt, und seien dies auch nur kleine Häppchen, signalisiert seinem Körper, im Speichermodus zu verharren und Fette einzulagern. Gleichzeitig produziert die Leber dabei ständig Glukose, was den Blutzuckerspiegel auf einem ungesund hohen Wert hebt.

Tipp Nummer 5: Mit Sport den Turbobooster zünden

Was beim Auto der Turbobooster ist, ist bei einer Diät der Sport. Denn mit Sport kannst du deinen Abnehmerfolg noch weiter steigern!

Es gibt prinzipiell 2 Arten, wie du Sport machen kannst:

  • Ausdauersport
  • Kraftsport

Ausdauersport (Cardio) ist ideal geeignet, um deinen Körper auf den Fettstoffwechsel umzuschalten. Studien haben ergeben, dass mittels Cardio der Körper leichter und schneller Energie verbrennt – das ist auch leicht zu erklären, denn der Körper „weiß“, dass er häufiger langfristig Energie verbrennen muss. Nebenbei ist Ausdauersport perfekt für dein Herz-/Kreislaufsystem!

Kraftsport ist eine gute Ergänzung zum Ausdauersport. Denn erstens verbrennst du auch hier Energie, zweitens baust du Muskulatur auf, die den Grundumsatz dauerhaft erhöht!

Nicht zu vernachlässigen ist auch der so genannte Nachbrenneffekt: Der Körper wird bei intensiver Anstrengung so aktiviert, dass er auch danach noch „in höherer Laufzahl läuft“, er also mehr Energie verbrennt. So schmilzt dein Fett auch dann noch, wenn du das Training beendet hast und bereits auf der Couch liegst.

Fazit: Schneller zum Wunschgewicht

Mit Low Carb kann man durch eine Ernährungsumstellung schnell und gesund abnehmen. Wenn du den Abnehmerfolg noch effektiver gestalten willst, verfolge die genannten 5 Tipps und das Wunschgewicht rückt in greifbare Nähe!

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

* Ich stimme zu